Gespräch mit Landesjustizministerin Marion Gentges

Am vergangenen Montag waren Florentia, Michelle und Lena im Justizministerium in Stuttgart zu Gast. Dort fand auf unsere Anfrage hin ein Austauschgespräch mit der Justizministerin Frau Marion Gentges statt, an dem auch die Präsidentin des LJPA, Frau Sintje Leßner, und Herr Jens Hettich, ebenfalls aus dem LJPA, teilgenommen haben.

In dem Gespräch ging es um Themen wie das E-Examen, den integrierten Bachelor, das Abschichten im Examen und darum, wie der Austausch zu Themen der juristischen Ausbildung gestaltet werden kann.

Das E-Examen soll für die erste juristische Prüfung im Herbst 2026 eingeführt werden. Das E-Examen für die zweite juristische Prüfung wird dieses Jahr im Dezember eingeführt. Einen erfolgreichen Testdurchlauf hat es auch bereits gegeben.

Besonders gefreut hat uns, dass weder das LJPA noch das Justizministerium einer Einführung eines integrierten Bachelors entgegen stehen. Wir werden uns nun mit weiteren Entscheidungsträgern treffen um eine tatsächliche Einführung voranzutreiben.

Wir bedanken uns für das sehr konstruktive und offene Gespräch, aus dem wir für unsere Arbeit einiges mitnehmen konnten!

Rückblick BuFaTa in Köln 2024

Vom 24.05.24 bis zum 26.05.24 waren Lena, Michelle, Lotte und Florentia (vLnR) bei der Bundesfachschaftentagung in Köln.

Wir haben an vielen spannenden Workshops teilgenommen, unter anderem an einem zur Vernetzung der Landesfachschaften untereinander. Die Ergebnisse dieser Workshops werden nun vom BRF und uns in der zukünftigen Arbeit verwendet.

Auch sonst kam es zum regen Austausch zwischen allen Fachschaften und zu intensiver inhaltlicher Arbeit.

Zudem wurde ein neuer Vorstand für das Amtsjahr 2024/25 gewählt. Wir wünschen den neuen Vorstandsmitgliedern ein tolles und erfolgreiches Amtsjahr!

Außerdem bedanken wir uns bei der Bundesfachschaft für die tolle Organisation der Tagung und bei der Fachschaft Jura Köln für ihre Gastfreundschaft und das Rahmenprogramm!

Der LRF bei der Auftaktveranstaltung des Deutschen Juristentags

Am 12.04.2024 fand in Stuttgart die Auftaktveranstaltung des Deutschen Juristentags (djt) statt. Hierbei wurde das Programm für den Deutschen Juristentag vorgestellt, welcher vom 25. bis zum 27. September 2024 ebenfalls in Stuttgart stattfinden wird.

Außerdem wurde von Prof. Dr. Johanna Hey und Prof. Dr. Dr. h.c. Lars P. Feld ein Vortrag zum Thema „Das Haushaltsurteil des BVerfG: Aus der Krise in die Zukunft! Juristen und Finanzwissenschaft im Dialog“ gehalten.

Auch Lena, Michelle, Lotte und Mikka (auf dem Foto vLnR) aus dem Vorstand des LRF BW waren anwesend. Wir hatten einen sehr schönen Tag und danken dem djt herzlich für die Einladung!

ZwiTa in Halle im Frühjahr 2024

Vom 01.03.24 bis zum 03.03.24 waren Lotte, Michelle und Lena (vLnR) bei der Zwischentagung der Bundesfachschaft in Halle.

In den Workshops wurden die Noten in der Juristischen Ausbildung, die Reform des Jurastudiums und die schleichende Kommerzialisierung der Hochschulbildung behandelt. Die Ergebnisse dieser Workshops werden nun vom BRF in ihrer weiteren Arbeit verwendet.

Auch sonst kam es zum regen Austausch zwischen allen Fachschaften und zu intensiver inhaltlicher Arbeit.

Wir bedanken uns bei der Bundesfachschaft für die tolle Organisation der Tagung und bei der Fachschaft Jura Halle für ihre Gastfreundschaft und das Rahmenprogramm!

 

Gruppenbild mit allen Teilnehmer*innen
Vertreter*innen aus Baden-Württemberg

beck-aktuell berichtet über Umfrage des LRF

beck-aktuell.HEUTE IM RECHT, der juristische Newsdienst von beck-online und der NJW, hat am 19.02.2024 über die aktuell laufende große Umfrage zu den Studienbedingungen der Landesfachschaft berichtet.

In unserer Umfrage wollen wir die Meinung der Studierenden zu verschiedensten Reformthemen erfragen, teilnehmen könnt ihr hier.
Auch die aktuelle Umfrage der Bundesfachschaft, welche sich mit Diversität im Jura-Studium befasst wurde behandelt, an dieser könnt ihr hier teilnehmen.

Wir bedanken uns bei Jannina Schäfer für den interessanten Artikel!

Wenn ihr den Artikel ganz lesen wollt findet ihr ihn hier.

Große Umfrage zu den Studienbedingungen in Baden-Württemberg

Um euch besser vertreten zu können wollen wir wissen, was ihr über das Jura-Studium denkt und was euch so beschäftigt.

Deswegen haben wir eine Umfrage erstellt, die ein paar der wichtigsten Themen beinhaltet, mit denen wir und die Politik sich aktuell beschäftigen. Darunter sind unter anderem das e-Examen, Abschichten und die Freischussregelung.

Also nehmt jetzt hier an unserer Umfrage zu den Studienbedingungen in Baden-Württemberg teil und sagt uns eure Meinung!
Oder ihr scannt diesen QR-Code:

Denkt außerdem daran, die Umfrage mit all euren Komiliton*innen zu teilen, denn je mehr Leute teilnehmen, desto wertvoller sind die Ergebnisse für uns!

Wenn ihr uns ansonsten noch Dinge mitteilen wollt oder Fragen habt könnt ihr uns natürlich immer per E-Mail (vorstand@landesfachschaft-bw.de) oder per Instagram DM (@landesfachschaftbw) schreiben. Wir freuen uns, von euch zu hören!

LRF BW bei der ZwiTa in Düsseldorf

Vom 24.11.23 bis zum 26.11.23 haben Michelle und Lena den LRF BW bei der Zwischentagung der
Bundesfachschaft in Düsseldorf vertreten.
In drei Workshops wurde das Prüfungswesen in der juristischen Ausbildung behandelt und über mögliche Reformvorschläge diskutiert. Die Ergebnisse der einzelnen Workshops wurden im Plenum präsentiert und fließen nun in die Arbeit der einzelnen Arbeitskreise mit ein.

Zudem fand am Sonntag eine außerordentliche Mitgliederversammlung statt, bei der neben formalen Anträgen auch Anträge zum Grundsatzprogramm, wie etwa die Forderung nach einem haftungssicheren Organisationsrecht für Fachschaften, diskutiert und beschlossen wurden.

 

Neben der inhaltlichen Arbeit konnten wir uns mit vielen anderen Fachschaften und Landesfachschaften vernetzen und austauschen.

Vielen Dank an die Bundesfachschaft für die tolle Organisation, wir freuen uns auf die nächste Zwischentagung in Halle!

Landesfachschaftentagung im Herbst 2023

Am 10. und 11. November haben wir seit langem mal wieder eine Präsenz-Tagung
veranstalten können. Wir haben uns sehr gefreut, dass wir die Mitgliedsfachschaften
dazu in Heidelberg begrüßen und kennenlernen durften. Gemeinsam haben wir den
Grundstein für die zukünftige Arbeit der Landesfachschaft Baden-Württemberg
gelegt.

Wir wollen uns ganz herzlich bei den teilnehmenden Fachschaften bedanken, für
euren Enthusiasmus, eure Mitarbeit und eure gute Laune.
Der ganze Vorstand freut sich schon darauf, mit euch bei der nächsten Tagung im
Frühjahr weiter an der Verbesserung der Juristischen Ausbildung zu arbeiten und
natürlich auch eine tolle Zeit zu verbringen.


Bis zur nächsten Tagung,
Eure Landesfachschaft

BaWüFaTa in Heidelberg

Endlich ist es wieder so weit:

Wir veranstalten eine Baden-Württembergische-Fachschaften-Tagung (BaWüFaTa)!

Vom 10.11. bis zum 11.11. werden alle Mitgliedsfachschaften nach Heidelberg (zu sehen auf dem Foto) eingeladen, damit wir dort über alles rund um die Landesfachschaft und die juristische Bildungspolitik in Baden-Württemberg reden können.

Neben einer Mitgliederversammlung und dem Plenum wird es zwei Workshops geben:

Weiterentwicklung und Zukunft der Landesfachschaft
Hier werden wir konkrete Pläne entwickeln, wie der LRF weiter verbessert werden kann und wie die Zusammenarbeit auch mit den Mitgliedsfachschaften in Zukunft aussehen kann.

Repititorien an den Universitäten: Auch eine Verantwortung des Landes?
Hier wollen wir zum einen in den Austausch zwischen den Fakultäten kommen, wie die universitären Repititorien aufgebaut sind und zum anderen überlegen, was auf Landesebene getan werden kann um die Uni-Reps zu stärken und zu verbessern.

Wir freuen uns schon die Teilnehmenden in Heidelberg begrüßen zu dürfen!