beck-aktuell berichtet über Umfrage des LRF

beck-aktuell.HEUTE IM RECHT, der juristische Newsdienst von beck-online und der NJW, hat am 19.02.2024 über die aktuell laufende große Umfrage zu den Studienbedingungen der Landesfachschaft berichtet.

In unserer Umfrage wollen wir die Meinung der Studierenden zu verschiedensten Reformthemen erfragen, teilnehmen könnt ihr hier.
Auch die aktuelle Umfrage der Bundesfachschaft, welche sich mit Diversität im Jura-Studium befasst wurde behandelt, an dieser könnt ihr hier teilnehmen.

Wir bedanken uns bei Jannina Schäfer für den interessanten Artikel!

Wenn ihr den Artikel ganz lesen wollt findet ihr ihn hier.

Große Umfrage zu den Studienbedingungen in Baden-Württemberg

Um euch besser vertreten zu können wollen wir wissen, was ihr über das Jura-Studium denkt und was euch so beschäftigt.

Deswegen haben wir eine Umfrage erstellt, die ein paar der wichtigsten Themen beinhaltet, mit denen wir und die Politik sich aktuell beschäftigen. Darunter sind unter anderem das e-Examen, Abschichten und die Freischussregelung.

Also nehmt jetzt hier an unserer Umfrage zu den Studienbedingungen in Baden-Württemberg teil und sagt uns eure Meinung!
Oder ihr scannt diesen QR-Code:

Denkt außerdem daran, die Umfrage mit all euren Komiliton*innen zu teilen, denn je mehr Leute teilnehmen, desto wertvoller sind die Ergebnisse für uns!

Wenn ihr uns ansonsten noch Dinge mitteilen wollt oder Fragen habt könnt ihr uns natürlich immer per E-Mail (vorstand@landesfachschaft-bw.de) oder per Instagram DM (@landesfachschaftbw) schreiben. Wir freuen uns, von euch zu hören!

LRF BW bei der ZwiTa in Düsseldorf

Vom 24.11.23 bis zum 26.11.23 haben Michelle und Lena den LRF BW bei der Zwischentagung der
Bundesfachschaft in Düsseldorf vertreten.
In drei Workshops wurde das Prüfungswesen in der juristischen Ausbildung behandelt und über mögliche Reformvorschläge diskutiert. Die Ergebnisse der einzelnen Workshops wurden im Plenum präsentiert und fließen nun in die Arbeit der einzelnen Arbeitskreise mit ein.

Zudem fand am Sonntag eine außerordentliche Mitgliederversammlung statt, bei der neben formalen Anträgen auch Anträge zum Grundsatzprogramm, wie etwa die Forderung nach einem haftungssicheren Organisationsrecht für Fachschaften, diskutiert und beschlossen wurden.

 

Neben der inhaltlichen Arbeit konnten wir uns mit vielen anderen Fachschaften und Landesfachschaften vernetzen und austauschen.

Vielen Dank an die Bundesfachschaft für die tolle Organisation, wir freuen uns auf die nächste Zwischentagung in Halle!

Landesfachschaftentagung im Herbst 2023

Am 10. und 11. November haben wir seit langem mal wieder eine Präsenz-Tagung
veranstalten können. Wir haben uns sehr gefreut, dass wir die Mitgliedsfachschaften
dazu in Heidelberg begrüßen und kennenlernen durften. Gemeinsam haben wir den
Grundstein für die zukünftige Arbeit der Landesfachschaft Baden-Württemberg
gelegt.

Wir wollen uns ganz herzlich bei den teilnehmenden Fachschaften bedanken, für
euren Enthusiasmus, eure Mitarbeit und eure gute Laune.
Der ganze Vorstand freut sich schon darauf, mit euch bei der nächsten Tagung im
Frühjahr weiter an der Verbesserung der Juristischen Ausbildung zu arbeiten und
natürlich auch eine tolle Zeit zu verbringen.


Bis zur nächsten Tagung,
Eure Landesfachschaft

BaWüFaTa in Heidelberg

Endlich ist es wieder so weit:

Wir veranstalten eine Baden-Württembergische-Fachschaften-Tagung (BaWüFaTa)!

Vom 10.11. bis zum 11.11. werden alle Mitgliedsfachschaften nach Heidelberg (zu sehen auf dem Foto) eingeladen, damit wir dort über alles rund um die Landesfachschaft und die juristische Bildungspolitik in Baden-Württemberg reden können.

Neben einer Mitgliederversammlung und dem Plenum wird es zwei Workshops geben:

Weiterentwicklung und Zukunft der Landesfachschaft
Hier werden wir konkrete Pläne entwickeln, wie der LRF weiter verbessert werden kann und wie die Zusammenarbeit auch mit den Mitgliedsfachschaften in Zukunft aussehen kann.

Repititorien an den Universitäten: Auch eine Verantwortung des Landes?
Hier wollen wir zum einen in den Austausch zwischen den Fakultäten kommen, wie die universitären Repititorien aufgebaut sind und zum anderen überlegen, was auf Landesebene getan werden kann um die Uni-Reps zu stärken und zu verbessern.

Wir freuen uns schon die Teilnehmenden in Heidelberg begrüßen zu dürfen!

Deutschlandfunk berichtet über die Streichung der Ruhetage

In ihrem Format „Campus und Karriere“ hat der Radiosender Deutschlandfunk sich am 21.09.23 mit der Streichung der Ruhetage im ersten Staatsexamen befasst.

In diesem Zuge wurde auch unsere Vorsitzende Florentia interviewt und hat von unserem Kampf gegen die Streichung, unserer Forderung nach einem integrierten Bachelor und dem E-Examen berichtet.

Danke an Thomas Wagner von Deutschlandfunk, der das Thema aufgegriffen hat! Denn  unsere Bemühungen um besser Bedingung in der ersten juristischen Staatsprüfung sind noch nicht vorbei.
Wir werden uns weiter für ein besseres und früherer E-Examen, einen integrierten Bachelor of Law, eine Möglichkeit des Abschichtens und eine Stärkung des Uni-Reps einsetzen.

Den ganzen Bericht findet ihr hier oder auf Deutschlandfunk:

Online Seminare in Kooperation mit MLP

 

Endlich ist es soweit: Die Seminare in Kooperation mit MLP sind zurück!
An den nachmittäglichen Online-Seminaren könnt ihr ganz unkompliziert und kostenfrei teilnehmen.

Diesmal können wir euch zwei verschieden Seminare anbieten:

 

Financial Education für angehende Rechtsreferendar*innen
Mittwoch / 25.10.2023 / 17:00-19:00

Anmeldung über folgenden Link, Anmeldefrist ist der 25.10.2023: Financial Education für angehende Rechtsreferendare/innen

Dieses Seminar ist perfekt für alle die im nächsten Jahr ins Referendariat starten wollen. Hierbei lernt ihr, welche Regelungen bezüglich Nebentätigkeit, unterschiedlichen Regelungen je nach Bundesland oder Krankenversicherungen relevant werden.
Insbesondere wird euch aufgezeigt, bei welchen Themen der Studentenstatus noch einen Vorteil mit sich bringt und welche Themen erst im oder nach dem Referendariat angegangen werden sollten.
Dieses Format wurde von MLP exklusiv für die Landesfachschaft entwickelt.

Es lohnt sich auf jeden Fall, also meldet euch an, wir freuen uns auf rege Teilnahme!

 

Bewerbungs- & Gehaltsverhandlungstraining für Jurist*innen
Donnerstag / 09.11.2023 / 17:00-20:00

Anmeldung über folgenden Link, Anmeldefrist ist der 09.11.2023:  Bewerbungs- & Gehaltsverhandlungstraining für Juristen

Hier könnt ihr lernen bessere Bewerbungen zu schreiben und euch gezielter und präziser auszudrücken. Ihr werdet praktische Übungen absolvieren um das Bewerbungsgespräch zu trainieren und erhaltet in diesem Zuge natürlich auch ausführliches Feedback.
So könnt ihr lernen euch von euren anderen Mitbewerbern positiv abzuheben und mehr Selbstbewusstsein für eure nächste Bewerbung erlangen.

Also sorgt dafür, dass ihr eure nächste Bewerbung rockt und meldet euch für das Seminar an!

 

Bei Fragen wendet euch bitte an finanzen@landesfachschaft-bw.de. Die Anmeldung ist aber lediglich über die entsprechenden Links möglich!

Vielen Dank an das Team von MLP, das diese Kooperation möglich gemacht hat.

Liebe Grüße und noch schöne Semesterferien wünscht euch
eure Landesfachschaft

Examenskampagne Frühjahr ’24 – Wird das MoPeG Prüfungsstoff?

Liebe Examenskandidat*innen,

uns haben einige Anfragen erreicht, ob das Gesetz zur Modernisierung des Personengesellschaftsrechts (MoPeG), welches am 01.01.2024 in Kraft tritt und zu einigen Änderungen des Gesellschaftsrechts führt, in der Examenskampagne im Frühjahr 2024 in Baden-Württemberg bereits geprüft werden kann.

Aktuell wissen wir diesbezüglich leider auch nicht mehr als ihr, wir haben aber bereits eine Anfrage an das LJPA geschickt, mit der Bitte um Stellungnahme.
Wir werden euch auf dem Laufenden halten, einmal in unseren Stories auf Instagram (@landesfachschaftbw) und in diesem Beitrag.

Jetzt wünschen wir euch aber erstmal noch viel Durchhaltevermögen für euere weitere Examensvorbereitung!

Euer Vorstand 2023/24, Florentia, Lotte, Michelle, Mikka und Lena.

 

***UPDATE***

Liebe Studierende,

wie versprochen haben wir die zuständige Stelle des LJPA um Informationen bezüglich des MoPeG und dessen Relevanz für die Frühjahrskampagne 2024 gebeten.
Diesbezüglich wurden uns vonseiten des LJPA leider nur folgendes mitgeteilt:


Die Gesetzessammlungen haben sich entsprechend der Prüfungsordnung auf dem Stand von Oktober 2023 zu befinden. Dies schließt allerdings nicht aus, dass in diesen nicht enthaltene Rechtsvorschriften geprüft werden können.
Sollte das der Fall sein, werden die nicht enthaltenen Rechtsvorschriften aber für euch abgedruckt werden.

Wir wünschen euch viel Erfolg bei euren Prüfungen!
Eure Landesfachschaft

Digitale Bundesfachschaftentagung (BuFaTa)

Vom 28.05.-30.05.2021 fand die digitale Bundesfachschaftentagung (BuFaTa) des Bundesverbands statt. Der LRF wurde auf der Tagung durch Evelyn do Nascimento Kloos (Vorsitzende) und Helene Adelhoefer (Vorstand für Finanzen) vertreten.

Durch die angebotenen Workshops (Rahmenbedingungen der staatlichen Pflichtfachprüfung, Benotung und Korrektur in der juristischen Ausbildung, digitales Lernen) konnten sich die Mitglieder des Vorstands weiterbilden. Ferner kam der Landesverband mit anderen Landesfachschaften über deren jeweilige Arbeitsweise ins Gespräch.

Am letzten Tag der BuFaTa tagte die Mitgliederversammlung, die einen neuen Vorstand und die Besetzung der Arbeitskreise wählte. Wir gratulieren herzlich unserer Vorsitzenden Evelyn do Nascimento Kloos, die in den Vorstand des Bundesverbands gewählt wurde und das Ressort Finanzen I im Geschäftsjahr 2021/2022 übernimmt.

Wir bedanken uns beim Bundesverband rechtswissenschaftlicher Fachschaften e.V. für die spannende Tagung, bedanken uns beim Vorstand des Geschäftsjahres 2020/2021 für die wunderbare Arbeit und wünschen dem neuen Vorstand im Geschäftsjahr 2021/2022 alles Gute und viel Freude und Erfolg bei der Arbeit.